top of page
rogies:design Hamburg // Branding · Corporate Design · Corporate Communications · Webdesign

Ihr Geschäftserfolg kommt online

Aktualisiert: 5. Okt. 2023

2022 nutzen 95% der Bevölkerung das Internet. Die Internet-Tagesreichweite steigert sich wie im Vorjahr um vier Prozentpunkte auf nun 80%. Annähernd alle 14- bis 29-Jährigen sind täglich online, bei den über 70-Jährigen sind es erstmals mehr als die Hälfte (51%).


rogies:design · Corporate Design & Webdesign

Vier von fünf Menschen in Deutschland nutzen pro Tag das Internet.

An einem Durchschnittstag nutzen 72% das mediale Internet. Bewegtbild liegt dabei mit 51% vorn, Audio (42%) und Text (45%) liegen fast gleichauf. Die Nutzungsdauer des medialen Internets steigt auf 160 Minuten (+24). [1]


 

Wer online nicht präsent ist, existiert nicht


Für viele Menschen ist es selbstverständlich, immer und überall ins Netz gehen zu können. Ob Informationen, Dienstleistungen oder Produkte – ein Klick versorgt uns mit den wichtigsten Daten. Die Zahl der Internetnutzer weltweit ist kontinuierlich gestiegen und belief sich im Jahr 2022 auf geschätzt rund 5,3 Milliarden. Damit ist die Anzahl der Onliner innerhalb von zehn Jahren um rund 2,9 Milliarden gestiegen. [2]


Online­shopping boomt - und das nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie. In der EU hatten 2021 fast drei Viertel (74%) der Internetnutzerinnen und -nutzer zwischen 16 und 74 Jahren in den vergangenen 12 Monaten online eingekauft. [3] Knapp 71% der Befragten einer Statista-Umfrage gaben an, bei der Planung von größeren Anschaffungen immer zuerst im Internet zu recherchieren. Zudem erachteten rund 57% der im Rahmen dieser Umfrage befragten Personen Kundenrezensionen im Internet bei einem Online-Kauf als sehr hilfreich. [4]


Eine fehlende Online-Präsenz kostet Unternehmen bares Geld. Wer online nicht gefunden wird, existiert für viele schlicht und ergreifend nicht.

Gründe für eine fehlende Internet-Präsenz


Im Jahr 2021 verfügten laut Statistischem Bundesamt 66% der Unternehmen in Deutschland über eine Website. [5] Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein Drittel aller Unternehmen in Deutschland keine Website besitzt. Dies hat hauptsächlich folgende Gründe:

  • Ein langsamer Internet-Anschluss

  • Aus subjektiver Unternehmenssicht zu hohe Kosten

  • Angst vor rechtlichen Problemen

  • Die Überzeugung, keine Werbung zu benötigen


 

Eine professionelle Homepage steigert Bekanntheitsgrad und Gewinn


Gerade für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) ist es wichtig, eine aussagekräftige und optisch ansprechende Homepage zu besitzen, um sich vom Wettbewerb abzusetzen. Dennoch greifen nur rund 58 Prozent der Unternehmen auf Dienstleister oder Agenturen zurück (5). Der große Rest überlässt die wohl wichtigste Präsentation des Unternehmens einem Freund, Mitarbeiter oder macht sie selber. Aber was passiert, wenn der Freund kein Profi oder irgendwann kein Freund mehr ist oder der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt? Wie kommen Sie an die Daten und wer kann auf dem alten Stand aufbauen?


Eine qualitativ hochwertige Website, die über einen erstklassigen Content, ein ansprechendes Design und eine gute Suchmaschinen-Optimierung verfügt, ist Gold wert.

Diese Kombination führt zu mehr Bekanntheitsgrad und schlussfolgernd zu einem erhöhten Gewinn. Bekommt der Interessent den Eindruck, dass er vor einer schlecht umgesetzten Baukastenseite sitzt, verlässt er diese schnell. Eine Präsentation, die veraltet oder inhaltlich und optisch fehlerhaft ist, zieht einen immensen Vertrauens- und Kompetenzverlust nach sich.


rogies:design · Corporate Design & Webdesign · Onlineauftritt · Website

// Ein Beispiel für einen geschäftsfördernden Internetauftritt: AKB – Andreas Korn Bauelemente, www.andreas-korn-bauelemente.de


 

Der Einfluss von Design


Keine oder eine schlecht designte Homepage ist mit Sicherheit keine Lösung. Auch wenn die Erstellung einer Online-Präsenz durch einen professionellen Dienstleister auf der ersten Blick kostenintensiv erscheint, lohnt sich dieser Weg. Sie investieren in die Gewissheit, dass Ihre Website konzeptionell, grafisch, inhaltlich und technisch hochwertig ist. Zudem berücksichtigt eine seriöse Agentur rechtliche Punkte wie notwendige Quellenangaben, Impressum und die Einbettung der AGB.


Ihre Online-Präsenz ist Ihre Visitenkarte im Netz und ein wichtiger Baustein für Ihren geschäftlichen Erfolg. Hier gilt: Der erste Eindruck zählt – seien Sie auch hier professionell. Selbst wenn Sie als Unternehmer nicht internetaffin sind, Ihre Kunden und potenziellen Neukunden fühlen sich »bei Ihnen« sofort wohler! Sie verknüpfen unterbewusst die hochwertige Qualität Ihrer Website mit Ihrer Dienstleistung und Ihren Produkten.


Unternehmen, die Best Practice beim Design sind, steigern ihre jährlichen Umsätze beinahe doppelt so schnell wie ihre Wettbewerber. Über einen Zeitraum von fünf Jahren zeigte sich ein 32% höheres Umsatzwachstum und eine 56% höhere Aktionärsrendite.

»The Business Value of Design«

 

Die richtige Auswahl des Dienstleisters


Ein Webprogrammierer erstellt in erster Linie technisch einwandfreie, ein Webdesigner optisch ansprechende Sites und ein Webtexter inhaltlich hochwertigen Content. Achten Sie daher bei der Wahl Ihrer Agentur darauf, dass sie alle diese Bereiche abdeckt.


Werfen Sie einen Blick auf die Referenzen. Sie sind ein gutes Indiz, ob Sie gut aufgehoben sind.

rogies:design · Corporate Design & Webdesign

// Ein Beispiel für eine Referenzübersicht: www.ihre-website-designer.de/portfolio

 

Quellen:

[1] ARD/ZDF-Onlinestudie 2022 www.ard-zdf-onlinestudie.de – abgerufen am 05.09.2023

(2) Statista de.statista.com – abgerufen am 05.09.2023

[3] Statistisches Bundesamt www.destatis.de – abgerufen am 05.09.2023

[4] Statista de.statista.com – abgerufen am 05.09.2023

[5] McKinsey & Company www.mckinsey.de – abgerufen am 05.09.2023


 

rogies:design Hamburg

Corporate Design & Webdesign


0049 (0)40 87608260


Comments


bottom of page